Service-Telefon

Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr – 16:30 Uhr und Freitag von 7:30 Uhr – 12:45 Uhr

Wir sind auch außerhalb dieser Öffnungszeiten für Sie da. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Notdienst – rund um die Uhr
Gasstörung 05222 962 9999
Sonstige Störungen 05222 962 9998

Suchen & Finden

Unsere Meilensteine für die Nachhaltigkeit

Jeder Schritt zählt: Zahlreiche große Projekte und viele kleine Aktionen zahlen auf die Nachhaltigkeit der Stadtwerke Bad Salzuflen ein. Manche machen uns in ökologischer Hinsicht besser, andere fördern das soziale Miteinander. Einige gute Beispiele möchten wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen. Weil wir stolz darauf sind und weil sie möglicherweise sogar zum Mitmachen motivieren.

350 Haushalte mit Sonnenstrom

Um zu verdeutlichen, wie viel Strom unsere Solar-Freiflächenanlage in Wülfer-Bexten produziert, haben wir das Beispiel mit 350 Haushalten gewählt. Tatsächlich wird jede Kilowattsekunde dieses Stroms auch genutzt, allerdings für unterschiedliche Anwendungszwecke. 680.000 Kilowattstunden klimaneutraler Strom lassen sich mit der Anlage jedes Jahr von der Sonne abzapfen. Der C02-Ausstoß kann dadurch um etwa 90.000 Kilogramm reduziert werden – ebenfalls pro Jahr. Da die Energie der Sonne ein riesiges Potenzial zum C02-Einsparen bietet und wir mit der Nutzung niemandem etwas wegnehmen, bauen wir die Photovoltaik-Nutzung in Bad Salzuflen weiter aus. Auch in Wülfer-Bexten, wo die Größe der 8.000-Quadratmeter-Anlage im Jahr 2022 verdoppelt wird. 

20 Stadtwerke-Stromtankstellen in der Stadt

E-Autos fahren umweltschonender als konventionelle Verbrennerfahrzeuge. Zudem ist die Geräuschemission erheblich geringer. Allerdings muss auch eine Infrastruktur für E-Autos geschaffen werden. damit die Fahrerinnen und Fahrer nicht auf der Strecke bleiben. Wir haben innerhalb weniger Jahre 20 Ladesäulen in Bad Salzuflen installiert – sowohl in der Innenstadt als auch in einigen Ortsteilen. Sogar eine Schnellladesäule ist mittlerweile dabei. In den kommenden Jahren wird der Ausbau konsequent fortgesetzt. Der E-Mobilität steht in Bad Salzuflen nichts im Wege. 

11 Kraftpakete gegen den Kohlendioxidausstoß

Es gibt Wege, um Strom zu generieren. Und es gibt Möglichkeiten, um Wärme zu erzeugen. Wenn man beides unter einen Hut (oder besser: unter ein Dach) bekommt, hört sich das nach einer ziemlich effizienten Lösung an. Wir betreiben 11 dieser effizienten Lösungen, die im Fachjargon als Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen bezeichnet werden. Und die in Bad Salzuflen bislang 14.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einsparen. Und zwar, indem sie bis zu 95 Prozent der Energie aus einem Energieträger herausholen, die elektrischen Netze entlasten und die Wege zum Nutzer kurzhalten. Unsere KWK-Mission ist noch nicht zu Ende.

Kilometer machen – der Solarpark in Wülfer-Bexten

Auch wenn es nicht so aussieht: Hier werden Kilometer gemacht. Der Solarpark in Wülfer-Bexten liefert den Strom, mit dem wir unseren Stadtbus auf die Straße bringen. Ab Juni fährt der nämlich nicht mehr mit Dieselkraftstoff, sondern mit Strom.  

Erster in OWL – Stadtbus wird komplett elektrisch

Rund 450.000 Kilometer legen unsere sechs Stadtbusse jedes Jahr in Summe zurück. Circa 350 Tonnen Kohlendioxid haben sie dabei bislang jährlich ausgestoßen. Mit dem Austausch aller sechs Fahrzeuge gegen E-Busse können nun mindestens 43 Prozent der Emission eingespart werden. Da die Busse ausschließlich Ökostrom tanken, ist die Reduzierung sogar noch höher anzusetzen. Den Aufwand für den Tausch der Busse haben wir nicht auf den Fahrpreis aufgeschlagen.

Sharing is Caring - StadtAuto fährt alle und elektrisch

Mit zwei StadtAutos haben wir ein kleines, für immer mehr Kundinnen und Kunden aber wertvolles Carsharing-Angebot aufgebaut. Der Zweitwagen ist für sie damit überflüssig geworden. Manche ersparen sich damit sogar den Erstwagen. „Nutzen statt besitzen“ lautet das Motto, mit dem sich echtes Geld sparen und die Mobilität erhalten lässt. Selbstverständlich fahren die StadtAutos mit Strom: stwbs.de/stadtauto.